Naturgarten Intensiv

Blühstreifen oder Blumenwiese?

3.bis 5. März 2023
Fachtagung für Naturgartenprofis und Naturgärtner
Naturnah denken – bauen – pflegen

Eine Veranstaltung von Reinhard Witt
in Kooperation mit dem NaturGarten e.V. und der Bildungsstätte Gartenbau Grünberg

THEMA DER ZEIT
Wir brauchen nicht lange zu suchen, um eine Blühmischung für den Garten oder das öffentliche Grün zu finden.
Aberdutzende Angebote tummeln sich auf dem Markt: Blühflächen für Bestäuber, Blühmischungen für Nützlinge, Blühstreifen für den Ackerrand. Es ist Zeit für eine Klärung.

Was eigentlich bedeutet dieses Modewort Blühfläche?
Wie stehen die erst vor relativ kurzem aufgekommenen Blühmischungen zu althergebrachten Begriffen wie Wildblumenwiese? Gibt es da Unterschiede? Und wenn ja, welche?
Die Wissenschaft hat bislang das Wort Blumenwiese nicht sauber definiert. Das öffnet Trittbrettfahrern Tür und Tor.
Wenn keiner genau weiß, was eine Blumenwiese eigentlich ist, kann fast alles, was irgendwie blüht und auch noch Gras hat, eine Blumenwiese sein. Dabei ist im Grunde ganz klar, was eine Blumenwiese ist.

Sie besteht ausschließlich aus heimischen Arten und sie gibt es schon seit ewigen Zeiten.

Wir wissen: Die Zukunft unserer Tierarten hängt an Blumenwiesen. Sie sind zusammen mit den nahe verwandten Weiden unser artenreichster Lebensraum. Und das gilt nicht nur für die freie Landschaft, sondern immer stärker für den Siedlungsraum, der für bestimmte Insekten sogar wichtiger geworden ist als die industrialisierte Landschaft. Der Siedlungsraum liefert inzwischen für Biodiversität und Artenschutz einen bedeutenden Beitrag.
Wir wollen, dass das noch mehr wird. Wir müssen die unbrauchbaren von den guten zukunftsweisenden Beispielen trennen und die richtigen Wege einschlagen. Die Zeit läuft uns davon. Jetzt stellen wir die Weichen für die Zukunft.
Das Ziel ist dabei eine lebenswerte Mitwelt für alle: Flora, Fauna und Mensch. Das Alles in gewohnt kritischer Weise wie immer bei naturgarten-intensiv.

Erweitern Sie Ihren Blick. So wächst Einzelnes zusammen, eröffnen sich neue Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten. Denn, das wollen wir doch schließlich alle: Praktikable Antworten auf die neuen Herausforderungen finden. Sichern Sie sich Ihren Platz, die Teilnehmerzahl der live-Veranstaltung ist begrenzt.
Und für alle, die es lieben: Getagt und gefeiert wird in der Bildungsstätte Gartenbau im hessischen Grünberg.
ZIELGRUPPEN
Planer, Umweltreferenten, Mitarbeiter von Kommunen, Ökologen, Naturschützer, Landschaftspfleger, GaLaBauer, Landwirte, Gärtner, interessierte Laien.

Hier finden Sie das Programm.